Motorradurlaub in Südtirol

Motorradurlaub hat in Südtirol eine lange Tradition. Jedes Jahr wieder kommen zahlreiche Biker in die Dolomiten um mit ihren Lieblingen die Pässe der Alpen zu bereisen. Kaum irgendwo ist die Dichte an Pässen so groß wie in Südtirol und den benachbarten Provinzen. Dabei stellt sich oft die Frage nach der passenden Unterkunft. Natürlich hat da jeder Dolomiten-Cruiser so seine Favoriten und nicht in allen Betrieben sind Motorradfahrer gerne gesehene Gäste. Ein Motorradhotel hat bevorzugt sicherlich eine Garage um das Bike abzustellen, ideal ist auch eine kleine Schrauberecke und wenn sich ein Waschplatz in der Nähe befindet sind die Grundbedürfnisse normalerweise befriedigt.

Motorradfahren in SüdtirolUm die richtige Unterkunft zu finden bedarf es dann einfach einer gründlichen Recherche und etwas Glück. Ein kleines oder großes Budget hat dann natürlich Einfluss auf Ausstattung und Service des Betriebes.

Die beste Zeit für einen Motorradurlaub in Südtirol ist meiner Meinung nach Mai und Juni sowie im Herbst je nach Wetterlage September und Oktober. Im Juli und August hingegen ist das Verkehrsaufkommen sehr groß, da macht der Ausflug meistens wenig Spaß. Außerdem sind die Temperaturen vor allem in der Umgebung von Bozen und Meran derart hoch, dass auch nur bei einem kurzen Stopp der Schweiß im Inneren der Kombi nur so runterfließt. Im Herbst hingegen erlebt man ein buntes Spektakel und meist menschenleere Pässe auf denen man oftmals schon die ersten winterlichen Niederschläge links und rechts von der Straße vorfindet.

Wer Kartenmaterial bzw. Tourenvorschläge für den Südtirolurlaub sucht, dem kann ich den Online-Shop von Motoroute (www.motoroute.it) empfehlen. In einem Folder befinden sich jeweils 11 Tourenvorschläge mit Unterkünften, Restaurants und Imbissen, in denen Motorradfahrer gerne gesehene Gäste sind. Dass bei der Erstellung der Karten besondere Rücksicht auf die Bedürfnisse der Zielgruppe genommen wurde erkennt man daran, dass die einzelnen Touren aus dem Folder genommen werden können und ein ideales Format für die Befestigung auf dem Tank haben.

Der Sommer kann kommen… Fahrt vorsichtig und bis bald in Südtirol!

Silvester in Olang

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und bald schreiben wir bereits das Jahr 2011. Gefeiert wird auch heuer im Alp Cron Moarhof mit einem schönen Galdinner. Bereits um 18,00 Uhr findet an der Talstation in Olang die Fackelabfahrt sowie die Skishow und anschließend das Feuerwerk statt. Direkt danach starten wir im Hotel mit dem 8-gängigen Galdinner inklusive Aperitiv mit kleinen Häppchen. Nach dem Abendessen startet im Park von Mitterolang die Silvesterparty. Die Bauernjugend Olang sowie einige lokale Betriebe sorgen mit Musik für gute Stimmung, Unterhaltung und den richtigen Rutsch ins Neue Jahr bis in die frühen Morgenstungen.

Wir, die Familie Pörnbacher und Mitarbeiter wünschen unseren Gästen alles Gute für 2011, viel Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit.

Segway im Pustertal – St. Vigil

Fun im Gadertal

Vor einiger Zeit war mir gar nicht genau bewusst, was ein Segway überhaupt ist. Das hat sich jedoch nun geändert. Da die X-Treme Adventures in St. Vigil seit diesem Sommer eben diese Möglichkeit anbietet habe ich mich kurzerhand vor einigen Tagen ins Abenteuer gestürzt und wir haben uns wirklich super amüsiert.

Das interessante Gefährt kann praktisch von jedem jedem ab 16 Jahren und einem Gewicht zwischen 40 und 120 kg ausgeliehen werden. Die Einschulung wird in 10 Minuten rasch gemacht und ist auch vollkommen ausreichend, um sich dann sicher darauf fortzubewegen. Es gilt sowieso: Übung macht den Meister… Allerdings sollte man es nicht übertreiben, ein Ausrutscher mit dem Segway, das übrigens als “Fußgänger” gilt, ist vor allem im Gelände schnell passiert.

Auf alle Fälle ist es eine gute Möglichkeit um einen Alternativen Urlaubstag zu verbringen und mit den elektirschen Segways wird auch die Umwelt nicht belastet.

Die Kosten für eine Stunde betragen 28,00 Euro – unserer Meinung nach jedoch eine gute Investition.

Low cost nach Südtirol

Auch weiterhin gibt es, für alle die Südtirol auf dem Luftweg erreichen wollen, die Transfers von den low cost Flughäfen. Das Pustertal können Sie von den Flughäfen Venedig und Treviso jeden Samstag mit dem Shuttle erreichen. Mit 35,00 Euro können Sie die Hin- und Rückfahrt erwerben, nur eine Fahrt kostet 22,00 Euro.

Folgende Fahrpläne gelten in der Zeit vom 05.06.2010 bis 25.09.2010

Abfahrt in Venedig um 11.00 Uhr und 20.35 Uhr
Abfahrt in Treviso um 11.40 Uhr und 21.15 Uhr
Ankunft in Bruneck um 14.40 Uhr und 00.15 Uhr

Unter http://booking.terravision.eu/bookingmap.asp?lng=DE können sie Ihre Fahrkarte online buchen.

Unsere Gewinnerin

Vor einigen Tagen haben wir den glücklichen Gewinner unseres Gewinnspiels gezogen. Zu gewinnen gab es 3 Tage Sommerurlaub  für 2 Personen. Wir haben zahlreiche Bewertungen bekommen, über die wir uns sehr gefreut haben.

Gewonnen hat schließlich Marina, die Ihre Bewertung auf dem Portal von holidaycheck für uns geschrieben hat und nun im Sommer einen kostenlosen Kurzurlaub bei uns verbringen kann.

Auch weiterhin werden wir das Gewinnspiel fortsetzen.

Hier das Video der Ziehung: